Version 5.0.0

Change-Log

Neuerungen in der Basisversion

Die derzeit verwendete PostgreSQL – Datenbank wird in zwei Jahren aus dem Support genommen, was uns veranlasst hat, frühzeitig zu reagieren. Ab der DOCBOX® Version 5.0 wird die PostgreSQL Datenbank in der Version 9.6 standardmäßig mit ausgeliefert.

In der Praxis bedeutet dies, dass bei Neuinstallationen ab der DOCBOX® Version 5.0 immer die PostgreSQL Version 9.6 installiert wird. Bei Updateinstallationen wird die PostgreSQL Version 9.2 beibehalten. Bestandskunden die die PostgreSQL Version 9.6 nutzen möchten, benötigen eine Datenbankkonvertierung.

Hierzu stellen wir ein Konvertierungstool zur Verfügung. Ein weiterer Vorteil der PostgreSQL Version 9.6 ist die Möglichkeit der Datenbankreplizierung. Auf einem dedizierten Server wird die Datenbank dann zeitgleich gespiegelt. Für die Datenbankreplizierung werden wir kostenpflichtiges Modul bereitstellen.
Bisher wurden Dokumente nur im Archiv mit der OCR verarbeitet und gefunden. Zukünftig ist dies bereits im Eingangsfach möglich. Gleichzeitig sind auch das Setzen von Stempeln, Notizen und Wiedervorlagen im Eingangsfach möglich, sofern diese Module lizenziert sind.
Kontinuierliches Ersetzen der Textfunktionen durch Icons.
Bis dato war das Standard-Passwort für den FTP Server docbox. Es kann nun im Administrationsbereich unter Scanner-Einstellungen das FTP Passwort geändert werden.
Bei den Mandantenrechten sind die Rechte „Workflow starten“ und „AutoExport (Fibu/Datev) hinzugekommen. Es gibt jetzt die „Rechte Eingangsfach“, hier können Rechte fu?r das Eingangsfach vergeben werden.
Unter den Benutzereinstellungen gibt es für den Benutzer eine Übersicht OCR Spool und Index Status.
Der Papierkorb kann jetzt benutzerbezogen aus der erweiterten Suche ausgeschlossen werden.

Neues Modul Workflow

Das DOCBOX® Workflow Modul ist die ideale Lösung, um eine Vielzahl dokumentenbasierter Prozesse im Unternehmen einfacher, sicherer und effizienter zu gestalten. Durchlaufzeiten werden reduziert, die aufwendige und zeitraubende Bearbeitung und Weiterleitung von papiergebundenen Akten kann endlich der Vergangenheit angehören. Mit dem DOCBOX® Workflow Modul können zahlreiche Geschäftsprozesse, wie zum Beispiel die regelbasierte Eingangsrechnungsbearbeitung oder die Posteingangsverarbeitung, effizient gesteuert werden, so dass alle Informationen ohne Zeitverlust den richtigen Ansprechpartnern und Geschäftsabläufen zugeordnet werden können.

Neuerungen in den Modulen

Der OutlookConnector erkennt nun, ob das betreffende eMail bereits archiviert wurde und gibt eine entsprechende Meldung aus.
Bei dem archivierten Email wurde der Email-Name von uns vorgegeben. Die können den Email-Namen nun selbst definieren. Es können Makros fu?r den Betreff, Absender-Name, Absender-Adresse und Empfangsdatum oder eine Kombination aus allen eingestellt werden.
Das Modul E-Mail Archivierung ermöglicht nun auch die Abholung der E-Mails u?ber einen Exchange-Server. Voraussetzung für den Einsatz ist die Installation des EWS Dienst von MS Exchange.

Behobene Bug-Fix

Bei einigen Stempeln ist es vorgekommen, dass diese gar nicht sichtbar oder um 90 Grad gedreht dargestellt wurden. Durch eine Analyse hat sich ergeben, dass hier die xy Koordinaten der PDF falsch waren. Wir haben ein Verfahren eingebaut, um dies zu erkennen.

Hinweis zu Cookies
Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“.

Zustimmen