Sie haben eine Frage?
Arberseestraße 3
94249 Bodenmais, DE
Tel.: (0049) 9924 94324-0
Fax: (0049) 9924 94324-5
E-Mail: info@docbox.eu

Version 6.5

Change-Log

Neuerungen in der Basisversion

Update PostgreSQL auf Version 9.6.20 

Update der PDF-Toolbox auf Version 6.12 

Update der JRE auf 1.8.0.271 

Auf der Seite Benutzereinstellungen wurde eine neue Einstellung "Original-Dateinamen von Scanner/File-in beibehalten" geschaffen. Standardmäßig ist diese für die existierenden Benutzer ausgeschaltet. Wird sie eingeschaltet, werden die in das persönliche Eingangsfach des Users hineingelegten Dateien bei bestimmten Einlieferungsarten der Datei in die DOCBOX (z.B. File-In) mit dem Originaldateinamen der Datei benannt., analog dazu, wie das bei den normalen Benutzergruppen mit derselben Einstellung aktuell auch erfolgt. Ebenfalls wird dann analog dazu z.B. beim Archivieren ggfs. ein anderer Dateiname als Standarddateiname 
vorgeschlagen/vorausgewählt. 

Verbesserung der Archivierung von problematischen Bilddateien 

Bei älteren Versionen der DOCBOX® bis 5.4 haben die Dokumente, die im Papierkorb liegen keinen Löschgrund. Bei einem Update der DOCBOX® wird automatisch ein Löschgrund hinzu gefügt 

Lesebenutzer kann auch das Recht Download zugewiesen werden 

Der ausgegraute Text "Vorgemerkte Seiten einfügen" wurde umbenannt in "Seiten vormerken". Sobald mind. 1 Seite markiert ist mit der gleichen Funktion wie der Button "Seiten vormerken". Evtl. Text statt ausgrauen, ausblenden und nur sichtbar, wenn die Funktion benutzt werden kann. Sinn: Funktionen sollen nah liegen, ähnlich MS Word 

Es können zukünftig beim Kopieren von Ordnerstrukturen auch die Eigenschaften von Dokumentenklassen und Autoexporteinstellungen mit übernommen werden. 

In den E-Mails der Ordnerbenachrichtigung bieten wir nun neben dem Ordnerpfad auch einen direkten Link zum Dokument an. 

Optimierung der Anzeige für Safari Browser 

Der Upload von Dateien wurde für Mobilgeräte optimiert 

Ansichten für diverse Geräte verbessert 

Das Löschen eines Benutzers wurde auffälliger gestaltet 

Der aktive Reiter bei den Tabs wird ab sofort schwarz dargestellt 

Das Dashboard aktualisiert sich nun per Poll-Funktion 

In der linken Spalte wurde ein horizontaler Scrollbalken eingefügt 

Bei der Installation einer Testversion (Inhouse und Cloud) werden standardmäßig alle Dateitypen zum Archivieren erlaubt werden.  

Bei Anlage einer neuen Cloud Lizenz wird als Lizenztyp Testversion vorbelegt 

Beim Ändern einer PG-Version wird nun auch eine Lizenzierungsmail versandt 

Update PDF Tools - PDF to Image Converter, Version 6.12.06

Neuerungen in den Modulen

Es können in einem Knoten mehrere Zielordner festgelegt werden. In den ersten angegeben Ordner wird das Dokument verschoben und in die anderen kopiert 

Optimierung der Performance beim Aufruf von Workflow-Dokumenten aus dem Eingangsfach. 

In der Workflow-Detailansicht werden die Knotenpunkte nun untereinander und sortiert dargestellt 

Im Archivierungsdialog des Workflows können zukünftig auch mehrere Ablageziele angegeben werden. 

In der Workflowübersicht wird der letzte Bearbeiter angezeigt 

Beim Klick auf Workflow im Menü oder am Dashboard wird der Workflowfilter zurückgesetzt.  

Ausgabe einer Fehlermeldung beim Verschieben von Seiten mit offenen Workflows/Wiedervorlagen in den Papierkorb 

Verständlichere Darstellung und textliche Verbesserung für die E-Mail-Benachrichtigung im Workflow 

In der Workflowübersicht kann jetzt nach Dokumentennamen A-Z Z-A sortiert werden 

Bei Workflowweiterschaltung und vorherigen Anlage/Änderung von Toolbarelemente wird eine Warnung zum Speichern ausgegeben. 

Ergänzung der Benutzereinstellungen um weitere Option zur Anzeige des Startseiten- Dashboard-Widgets. 
Das Startseiten-Dashboard-Widget zeigt die summierte Anzahl der Dokumente aus allen Workflow-Dashboard-Widgets des aktuellen Users an, jeweils für alle Dokumente und für die mit Fristablauf. 

Am Workflow Dashboard wurde eine Gruppierung auf den jeweiligen Workflow mit den zugehörigen Knotenpunkten und einer Trennline eingeführt. 

Damit mehr Platz für die Namen der Workflows ist, wurde das Symbol verkleinert 

Workflowknoten, für die man selbst verantwortlich ist, werden besser gekennzeichnet 

Text in der Toolbar kann nun auch links- und rechtsbündig dargestellt werden 

Es kann zukünftig auch nachträglich der Zuständige (Benutzer oder Gruppe) der Wiedervorlage geändert werden. 

Für die Schnellsuche wurde ein zusätzlicher Filter geschaffen, mit dem speziell nur die Wiedervorlagen durchsucht werden können. 

Es kann zukünftig entschieden werden, ob die Dokumenten- Klassifizierung auch auf die Unterordner in einem Verzeichnis angewandt wird.  

1)    Dokumente, die aus einer E-Mail erzeugt werden, erhalten ein Flag in der Datenbank, dass dieses Dokument als E-Mail kennzeichnet, sowohl die Mail selbst als auch die Anhänge
(falls diese in eigene Dokumente archiviert werden). Kopiert man das ganze Dokument, dann kopiert man das Flag mit
(damit auch die Kopie als Mail markiert wird). Verschiebt man Seiten in ein neues Dokument, in den Papierkorb, stelle sie von dort wiederher, etc, würde das nicht automatisch als Mail markiert werden

2)    Nachrichten werden zukünftig beim Importieren bzw. Archivieren anders benannt. Die Nachrichten werden mit einem E-Mail-Icon im Dokumentennamen gekennzeichnet, anschließend der Betreff der Nachricht, das Datum und die Uhrzeit angehängt.

Verbesserung der Archivierung von problematischen PDF-Dokumenten 

Damit einzelne Einträge nicht gelöscht werden müssen, können diese nun auch auf inaktiv gesetzt werden. 

In der Administration können im Foldersync Dateitypen ausgenommen werden. 

Performanceverbesserung durch Implementierung einer abgespeckten Rechteprüfung für FolderSync 

Einbau eines Parameters in die web.xml zur Einstellung einer Wartezeit für das Spoolen der. aaxml Dateien aus dem  Application\autoarchive Ordner 
de.se.docbox.AUTOARCHIVE_SPOOL_WAIT_TIME 

Neue API-Funktion: POST /document/{id}/delete um Dokumente im Eingangsfach zu löschen 

Neue API-Funktion: GET /document/{id}/ocr-result  Rückgabe des aktuellen OCR-Textes zu dem Dokument 

Die /api/file-upload Methode wurde wie folgt geändert: Bisher war die Eingabe eines target-folder-path erforderlich. Zukünftig wird es einen weiteren Parameter target-folder-id geben. Die Angabe von target-folder-path ODER target-folder-id ist erforderlich 

Outlook Client 2.2.1

-    Forcieren neues DOCBOX-Dokument beim Archivieren (E-Mails wurden bei gleichem Betreff, Inhalt und Zeitstempel zusammengefügt, ab V2.2.1 nun getrennt als Vorgänge archiviert)
-    Integration Zertifikat. Gewährleistet Authentizität und Integrität Ihres Codes. v2.2
-    Archivierungseinstellungen (Anhänge extrahieren) optional wieder verfügbar v2.1
-    Änderung der Hardware-ID auf MAC-Adresse des Netzwerk-Interfaces wegen Problemen auf Terminalserver v2.0.3
-    Fehlerbehandlung verbessert v2.0.2
-    Problem mit Abfrage des API-Keys behoben v2.0
-    Archivierungs-Optionen aus Client-Einstellungen in DOCBOX-Adminbereich verlagert

DOCBOX® Client Destopvariante 1.7.0

-    Änderung API Key Verfahren in DB 6.5
-    Auswahl zwischen DOCBOX-Version 6.5/6.4 in Einstellungen hinzugefügt
-    AGB aktualisiert -    signifikante Performanceverbesserungen bei Ordnerüberwachung bzw. Archivierung
-    Änderung der Berechnungsmethode der Hardware-ID

DOCBOX® Client Servervariante 1.8.0

-    Änderung API Key Verfahren in DB 6.5
-    Auswahl zwischen DOCBOX-Version 6.5/6.4 in Einstellungen hinzugefügt
-    signifikante Performanceverbesserungen bei Ordnerüberwachung bzw. Archivierung

Änderung der Berechnungsmethode der Hardware-ID

Mehr erfahren oder die DOCBOX® kostenfrei testen?